Meine Wünsche für 2022

Machst du Vorsätze fürs neue Jahr?
Es gab eine Zeit, da habe ich das gemacht. Ich habe mir Vorsätze vorgenommen, aufgeschrieben und sogar angefangen umzusetzen. (Ordentlicher sein, mehr Bewegung, mich öfter bei meinen Freunden oder Verwandten melden, …) Und kurz nach Beginn des Jahres sind sie irgendwo verloren gegangen.
Und dann habe ich es irgendwann resigniert aufgegeben. Bringen ja doch nichts diese Vorsätze, außer Frust.
Aber ich habe gemerkt, dass irgendetwas fehlt, ganz ohne Vorsätze. Ich brauche etwas, worauf ich meinen Blick richten kann. Ein Ziel nach dem ich mich ausrichten kann.
Also habe ich begonnen, mir ein Motto oder ein Wort für das Jahr zu überlegen. Habe überlegt, welche Themen in diesem Jahr Raum einnehmen sollen bei mir (und welche weniger Raum einnehmen dürfen.) Manchmal kam während des Jahres ein anderes dazu. Ganz unverhofft und ungeplant. (So wie in diesem Jahr. In meinem Jahresrückblick habe ich davon erzählt.)
Und ich habe begonnen mir Wünsche zu überlegen für mein Jahr. Für mein Leben. Und diese Wünsche dürfen ganz viel mit meiner Sehnsucht zu tun haben. Die Sehnsucht, die tief in mir ist.
Im Moment sehne ich mich nach Fülle. Fülle in mir und in dem was ich tue. Ich sehne mich nach Wachstum, nach Veränderung, nach Mehr. Ich sehne mich nach Verbindung.
Und aus dieser Sehnsucht heraus haben sich drei Wünsche geformt:
  • Ich wünsche mir, dass ich mein Herz (noch mehr) für die Fülle öffnen kann. Für die Fülle des Lebens. Die Fülle der Schöpfung. Die Fülle an Schönheit um mich herum. Die Fülle, die mein Schöpfer in mich gelegt hat.
  • Ich wünsche mir tiefe Verbindung zu mir und anderen Menschen. Meinen Kindern, meinem Mann, meiner Familie, meinen Freunden, den wunderbaren Frauen, die ich in diesem Jahr kennen lernen durfte. Und eine tiefe Verbindung zu meinem Schöpfer.
  • Ich wünsche mir, dass mein Business wächst und ich auch da Fülle erleben darf. Dass meine Angebote angenommen werden. Und ich neue Angebote entwickle. Dass ich dadurch immer mehr Frauen in die Verbindung begleiten darf. Und dadurch auch hin zur Fülle.

Danach überlege ich, was ich tun darf, damit diese Wünsche Raum bekommen in meinem Leben. Was darf ich dafür tun? Was darf ich vielleicht auch dafür bleiben lassen? Wo brauche ich andere Menschen dafür? Manchmal weiß ich schon ein paar konkrete Schritte. Manchmal ist es vor allem auch wichtig, dass ich diese Wünsche zu lasse. Dass ich sie sehe und ausspreche. Dass ich mir vorstelle und ausmale wie es ist, wenn diese Wünsche Wirklichkeit werden.

Und dann darf ich sie leben, diese Wünsche. In sie hineinwachsen. Entdecken, was sie mit mir und meinem Leben machen. Und die Wünsche dürfen sich auch verändern, weiterentwickeln. Und es dürfen neue dazu kommen. Wichtig ist für mich, dass es sie gibt. Diese Wünsche, die aus meiner Sehnsucht entspringen.

Und du? Hast du auch Wünsche für das neue Jahr? Wünsche für dein Leben? Was ist deine Sehnsucht?

Herzliche Grüße,
Judith 💛✨

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner