Hallo, ich bin Judith!

Ich bin Ehefrau, Mutter von 3 Kindern, Sonderschul-Lehrerin, Bloggerin, Coach für Mütter, Elternberaterin und Dorfbewohnerin eines kleinen schwäbischen Dorfes.

 

 


Was ich liebe und an was ich glaube

  • Ich liebe es Musik zu hören und Musik zu mache; zu lesen und zu schreiben; Bilder anzuschauen und zu malen; mich in der Natur zu bewegen und still in ihr zu sitzen; der Schöpfung nahe zu sein und in ihr zu arbeiten.
  • Ich glaube daran, dass diese Welt mit all der wundervollen Schöpfung kein Zufall ist, sondern wunderbar erdacht.
  • Ich liebe es anderen Menschen zuzuhören und mit ihnen zu reden; Menschen zu begleiten und für sie da zu sein; Menschen zu ermutigen und ihnen zu helfen weiter zu kommen; Menschen zu lehren und sie zu fördern.
  • Ich glaube an einen liebenden Schöpfer, der jeden von uns wunderbar und einzigartig gemacht hat. Der jeden von uns mit Gaben und Fähigkeiten ausgestattet hat. Und ich glaube daran, dass wir diese Gaben in unserer Welt einsetzen dürfen. Jeder und jede da, wo er oder sie ist.
  • Ich liebe es mein Herz mit anderen zu teilen und von ihrem Herz zu erfahren; mit anderen in Verbindung zu sein und mit ihnen gemeinsam in die Tiefe zu gehen.
  • Ich glaube daran, dass jeder Mensch zu jeder Zeit sein Bestes gibt. (Ja, auch wenn mir diese Verhalten in einem Moment nicht gefällt.) Und das jedes Verhalten einen guten Grund hat, den ich entdecken darf.

Was treibt mich an?

Seit ich als Mama durch eine große Erschöpfungsphase ging, wird es mir immer wichtiger, mit anderen Wege zu teilen, wie wir aus dieser Erschöpfung raus kommen, bzw gar nicht hineinkommen. 

Ein großer Baustein ist hier für mich die Verbindung. Wenn ich eine gute Verbindung zu mir selbst habe, kann ich auch schwierige Zeiten und Herausforderungen gut meistern. 

Außerdem ist mir die Verbindung zu anderen Menschen wichtig. Allen voran die Verbindung zu unseren Kindern. Sind wir mit ihnen in guter Verbindung, können wir sie gut durch die Stürme ihres Lebens begleiten, Konflikte lösen und gemeinsam auch schwierige Situationen rund ums Thema Schule und Lernen bestehen. 

Ein dritter Baustein, der mir wichtig ist, ist die Verbindung zur Schöpfung und zum Schöpfer. Hier kann ich Kraft schöpfen und immer wieder aufatmen.


Die Welt braucht Verbindung. So dringend. Deshalb möchte ich dazu ermutigen, die Verbindung zu sich selbst zu suchen. Dazu ermutigen, die Verbindung zu anderen Menschen zu suchen. Dazu ermutigen, die Verbindung zum Schöpfer und zur Schöpfung zu suchen.

Judith Oesterle

Meine Vision

Ich träume von einer Welt, in der kleine Menschen ohne Angst zu großen Menschen heranwachsen können.

Von einer Welt, in der große Menschen kleinen Menschen mit Liebe und Respekt begegnen.

Von einer Welt, in der große Menschen die Bedürfnisse der kleinen Menschen sehen und erfüllen können, weil sie selbst einen gefüllten Bedürfnisstank haben.

Aber so oft geht es uns Großen anders. Unsere Bedürfnisse sind nicht erfüllt. Wir tragen alte Themen und Wunden mit uns. Wir verlieren im Alltagsstress und all den Anforderungen die Verbindung zu uns. Wir sind erschöpft und frustriert. Und geraten im Zusammenleben mit unseren Kindern immer wieder „außer uns“. Wir schreien unsere Kinder an. Wir sagen gemeine Dinge. Wir drohen und schimpfen. Und schaden dadurch unseren Kindern.

Mein Herz ist es, Mütter zu unterstützen (wieder) in Verbindung mit sich selbst zu kommen. Sie zu befähigen einen Weg raus aus Erschöpfung und Frustration zu finden.

Sie dabei zu begleiten, zu sich selbst zu finden und die Mama zu werden, die in ihnen steckt.

Denn, wenn wir mit uns selbst in Verbindung sind, können wir unseren Kindern die Mutter sein, die sie brauchen.


Hier findest du mich auf Social Media:


Klicke dich durch meine aktuellen Blogartikel:

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner