Herbst-Rezepte: Kürbissuppe – Und Gedanken über die Farbe Orange und den Herbst

Heute Abend habe ich Kürbissuppe gekocht. Kürbissuppe muss es im Herbst einfach ganz oft geben. Ich liebe die Farbe. Ich liebe den Duft. Und ich liebe es, die warme Suppe an einem kalten Herbsttag zu löffeln.

Ich stehe also in meiner Küche. Schneide orangene Stücke. Rühre im Topf. Püriere und probiere.

Und währenddessen überlege ich, warum ich den Kürbis so liebe. Und den Herbst. Mit all seinen Farben.

Morgens, wenn ich meinen Jüngsten in den Kindergarten bringe, freue ich mich im Herbst immer, wenn wir den Garten entdecken. In diesem Garten stehen zwei große Bäume, die jedes Jahr im Oktober in einem wunderschönen Gelb-Orange leuchten. Und dieses Leuchten rührt etwas in mir an. Und bringt mich auch zum Leuchten.

Auf dem Weg nach Hause leuchten mir Lampionblumen aus einem Garten entgegen und ich halte kurz inne, um sie zu bewundern.

Wenn ich in dem kleinen Hofladen im Nachbarort einkaufe, ziehen mich die großen Kisten voller Kürbisse vor der Eingangstür magisch an. Kürbisse in allen Größen, Formen und Farben. Und ich kann nie nach Hause gehen, ohne mindestens einen zu kaufen. Am liebsten die in Orange oder Gelb.

Auf dem Weg zur Turnhalle gehen wir jeden Montagnachmittag einen Weg, der übersät ist mit bunten Blättern. Und ich freue mich über die Farben und fühle mich beim Rascheln der Blätter wieder wie ein Kind.

Die Natur bereitet sich auf eine Pause vor. Eine Ruhe-Zeit. In der sie fast wirkt, als wäre sie tot. Um ein paar Monate später wieder mit voller Energie und in voller Pracht zu neuem Leben zu erwachen.

Mag ich den Herbst deshalb so? Weil er uns daran erinnert, wie wichtig die Ruhe ist, die Pause, der Rückzug. Weil er uns daran erinnert, dass alles seine Zeit hat.

Und das Orange? Menschen, die sich der Psychologie von Farben widmen, weisen dem Orange das Gefühl der Freude zu.

Freude, Lebensfreude, Glück und Energie. Und ja. Das ist es tatsächlich, was so eine leuchtend-orangene Suppe in mir auslöst. Das Gefühl von Freude und Glück.

Eine Suppe die glücklich macht. Eine Farbe, die dir Freude und Energie bringt. In einer Zeit, in der sich die Natur auf ihren Rückzug vorbereitet. In einer Zeit, in der wir erinnert werden, wie wichtig Pause und Stille ist.

Und mir kommt in den Sinn, dass gerade der Rückzug in mich selbst, gerade der Rückzug und die Stille, mir oft wahre Freude und meine ganz eigene Energie bringt. Wie das Orange im Herbst.

Mein Kürbissuppen-Rezept

Schneide eine kleine Zwiebel in Würfel und brate sie in etwas Öl an.

Nimm eine Karotte, ein kleines Stück Lauch und einen kleinen Kürbis (lecker ist zB Hokkaido, Butternuss oder Muskatkürbis).

Schneide alles in kleine Würfel und brate sie mit der Zwiebel an.

Jetzt würze alles mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Curry.

Noch etwas Wasser dazu. Umrühren. Und 20 Minuten köcheln lassen.

Je nach Geschmack am Ende noch pürieren oder stückig lassen.

In einen Teller füllen, Löffel für Löffel genießen und die orangene Farbe ganz bewusst wahrnehmen.

Das Glück und die Freude in dir aufsteigen lassen. 😊

12 Kommentare

  1. Ich koche Kürbissuppe auch so wie du. Und Kürbisspalten aus dem Ofen ist eine weitere Lieblings-Herbstspeise. Meine Lieblingsjahreszeit ist auch der Herbst: Wegen der Weintrauben und neuen Äpfel, wegen des goldenen Lichts und auch, weil schon etwas Vorfreude auf Weihnachten mitschwingt.

  2. Liebe Judith, wie Claudia habe ich gedacht, wie schön du deine Gefühle mit einbringst. Gut eingefangen und geschrieben. Ich liebe den Herbst auch – ich liebe alle Jahreszeiten- weil er durch diese Farben, sei es orange in allen Schattierungen, sei es braun und gelb in ihren Abstufungen, so eine äußere Ruhe nicht nur in die Natur, sondern auch in uns, mir, einfließen lässt.

  3. Liebe Judith, vielen Dank für den schönen Text und die Fotos. Ich liebe den Herbst! Dann habe ich immer den Wunsch, alle Farben einzusammeln für die kommenden grauen Tage. Und ich liebe diese Zeit auch, weil sie mich zur Ruhe kommen lässt. In meine Kürbissuppe kommt übrigens immer noch der Saft einer Orange und süße Sahne rein, hmmmm!

    1. Liebe Ilka!
      Vielen Dank für dein Kommentar!
      Ja, ich glaube auch das ist es. Das Bewusstsein, dass es bald grau wird. Und wir vorher noch einmal in diesem Meer an leuchtenden Farben auftanken können.
      Und: Orangensaft in der Kürbissuppe klingt lecker! Wird versucht. 😋
      Herzliche Grüße, Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner